Trei Real Estate steigert Projektvolumen um 46%

Die Tengelmann-Tochter Trei Real Estate hat ihr Projektentwicklungsvolumen zum 1. Halbjahr 2019 um rund 46% auf 730 Mio. Euro gesteigert (Vorjahreswert 500 Mio. Euro). 130 Mio. Euro entfallen davon auf Handel, 600 Mio. Euro auf Wohnen. Insgesamt entwickelt und plant Trei derzeit 3.300 Wohneinheiten in Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen und den USA. Im zweiten Halbjahr 2019 stehen laut Mitteilung insbesondere Entwicklungen in den USA und in Polen im Fokus. Das Bestandsportfolio umfasst zur Jahresmitte 2019 unverändert 1,1 Mrd. Euro.

Zurück zur Startseite