Douglas sortiert 70 von 2.400 Filialen aus

Die Parfümeriekette Douglas will 70 ihrer rund 2.400 Filialen in Europa schließen. Dies soll bis Ende des Jahres 2020 geschehen, und zwar über Zusammenlegungen von Läden, Nichtverlängerung auslaufender Mietverträge oder Verkäufe. "Es handelt sich überwiegend um Filialen außerhalb Deutschlands", erklärt eine Firmensprecherin auf Anfrage der Immobilien Zeitung. Weiter heißt es: "Die frei werdenden Mittel wird Douglas in die Modernisierung und Neueröffnung von Flagshipstores an attraktiven Standorten in den Metropolregionen investieren. Zugleich expandiert Douglas weiter gezielt an wachstums- und nachfragestarken Standorten in Osteuropa." Über die geplanten Schließungen hatte zuerst das manager magazin berichtet.

Zurück zur Startseite