MünchenerHyp stärkt Eigenkapital mit Schweiz-Anleihe

Der Immobilienfinanzierer Münchener Hypothekenbank (MünchenerHyp) hat eine Anleihe über 125 Mio. CHF bei institutionellen Investoren platziert. Mit dem Erlös erhöht die Bank das Eigenkapitalpolster: Das Wertpapier ist als sogenannte Additional-Tier-1-Anleihe strukturiert und wird dem zusätzlichen Kernkapital des Kreditinstituts zugerechnet. Verzinst wird das Papier mit einer unbegrenzten Laufzeit mit 3,125% p.a. Nach Angaben der MünchenerHyp ist das der niedrigste Kupon einer öffentlich platzierten Additional-Tier-1-Anleihe eines deutschen Emittenten. Die Anleihe nutzt die MünchenerHyp außerdem zur teilweisen Unterlegung des Hypothekengeschäfts mit der Schweizerischen PostFinance.

Zurück zur Startseite