Gateway plant Stadtquartier in Augsburg für 800 Mio. Euro

Die Gateway Real Estate mit Sitz in Frankfurt plant, in Augsburg ein Stadtquartier zu entwickeln. Dazu hat das Unternehmen das frühere Produktionsareal der Firma Osram an der Berliner Allee von deren Nachfolger Ledvance erworben.

Gateway wird bei der Entwicklung des 120.000 qm großen Geländes mit der Münchner Aventin Real Estate zusammenarbeiten. Das Projektentwicklungsvolumen gibt Gateway mit rund 800 Mio. Euro an. In direkter Nachbarschaft will die staatliche bayerische Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim auf einem Grundstück rund 1.000 bezahlbare Wohnungen errichten.

Im ersten Quartal 2020 soll in Zusammenarbeit mit der Stadt Augsburg ein städtebaulicher Wettbewerb starten, der die Grundlage für das Bebauungsplanverfahren sein soll.

Nachtrag: Nach Informationen der Immobilien Zeitung wurde der Verkäufer durch Jones Lang LaSalle sowie die Kanzlei GrothmannGeiser beraten. Der Käufer wurde durch die Kanzlei Sauter & Wurm aus München vertreten.

Zurück zur Startseite