Demire verkauft Carrée Marzahn in Berlin

Die Gewerbe-AG Demire hat sich von dem 1995 errichteten Stadtteilzentrum Carrée Marzahn (ursprünglich Hanse-Center) getrennt. Neuer Eigentümer des Komplexes an der Jan-Petersen-Straße ist ein institutioneller Anbieter aus Luxemburg. Das Transaktionsvolumen lag nach Angaben von Vermittler Prea bei 17,6 Mio. Euro.

Das Carrée Marzahn verfügt Demire zufolge über 7.125 qm Mietfläche, die zu 45% leerstehen. Attraktiv war die Liegenschaft am Rande einer Plattenbausiedlung in Marzahn offenbar vor allem wegen des etwas mehr als 10.000 qm großen Grundstücks, dass Prea vor dem Verkauf als Baugrundstück repositioniert hat. Das geplante Projektenwicklungsvolumen beziffert Prea auf 150 Mio. Euro. Weitere Angaben zu dem Vorhaben werden derzeit nicht gemacht.

Zurück zur Startseite