Stadibau startet Bau von 213 Wohnungen in München-Freiham

Die staatliche Bayerische Wohnungsbaugesellschaft Stadibau realisiert im neuen Stadtteil Freiham 213 Wohnungen für Beschäftigte des Freistaats Bayern sowie eine Kindertagesstätte. Bayerns neue Bauministerin Kerstin Schreyer (CSU) legte nun den Grundstein für die Wohnanlage. Stadibau investiert rund 65,8 Mio. Euro in den Wohnungsbau und weitere 5,4 Mio. Euro in die Kindertagesstätte.

Das Projekt ist Teil des Neubauprogramms Stadibau. In den kommenden Jahren will das Unternehmen in und um München herum mehr als 2.000 Wohnungen bauen.

Zurück zur Startseite