M-Concept verkauft Münchner Paseo-Büros an Warburg HIH

Der Münchner Projektentwickler M-Concept verkauft das Bürogebäude des Paseo Carrés an einen Individualfonds der Rheinischen Versorgungskasse. Asset-Manager für die Transaktion ist Warburg-HIH Invest Real Estate. Der siebengeschossige Hochpunkt mit 7.600 qm Bruttogrundfläche entsteht an der Ecke Offenbachstraße und Landsberger Straße. Teil des Objektes ist auch eine zweigeschossige Tiefgarage mit 87 Stellplätzen.

Warburg-HIH erwirbt das Gebäude als Forward Funding für den Fonds. Die Vermittlung übernahm Colliers International. M-Concept wurde zudem von der Kanzlei LPA-GGV, Warburg HIH von Ashurst LLP begleitet.

Kurz vor dem Verkauf hat M-Concept die Flächen für 20 Jahre an die Stadt München vermietet. Die Stadt will in dem Neubau ab Anfang 2022 das Sozialbürgerhaus unterbringen, das derzeit auf verschiedene Standorte verteilt ist.

Das Bürogebäude gehört zum Paseo Carré, das derzeit auf dem rund 8.500 qm großen ehemaligen Stückgutgelände östlich des Bahnhofs München-Pasing entsteht. Neben dem Bürogebäude sind sechs weitere Gebäude geplant. M-Concept verwirklicht darin 100 Apartments für Eigennutzer und Kapitalanleger, 98 Eigentumswohnungen sowie kleinere Einzelhandelsflächen. Der Bau beginnt im ersten Quartal 2020. Das Bürogebäude soll spätestens Ende März 2022 bezugsfertig sein.

Zurück zur Startseite