Quartier an der Elbe in Magdeburg verkauft

99 seit Ende vergangenen Jahres im Bau befindliche Mietwohnungen im Stadtteil Buckau hat sich jetzt BMO Real Estate Partners Deutschland gesichert. Verkäufer des Objekts Quartier an der Elbe ist MCM Investor Management.

Auf einer Gesamtmietfläche von rund 8.800 qm wird ein aus einer Blockrandbebauung und sechs Punkthäusern bestehendes Wohnensemble direkt an der Elbe, zwei Kilometer von der City, entfernt errichtet. Die drei- bis fünfgeschossigen Gebäude auf dem gut 10.000 qm großen Grundstück werden über Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen verfügen. Mittlerweile ist die Baugrube ausgehoben, die Tiefgarage wurde hergestellt.

Für Magdeburg und gegen ein Investment in den deutschen Top-Sieben-Städten hat sich Iris Schöberl, Managing Director bei BMO, entschieden, weil "B- und C-Städte noch attraktive Investmentmöglichkeiten in Premiumlagen" böten. Der Standort Magdeburg profitiere dabei vor allem von seinem Potenzial als logistischer Knotenpunkt in Deutschland und Europa. Ende 2022 soll das Quartier an der Elbe fertig sein. Als Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft agiert Hansainvest.

Nachtrag: Nach Informationen der Immobilien Zeitung war Robert C. Spies bei der Transaktion vermittelnd tätig. Jebens Mensching und yo'elle consulting haben auf der Käuferseite beraten, während Andersen Tax & Legal die rechtliche und steuerliche Beratung auf der Verkäuferseite übernahm.

Zurück zur Startseite