Magdeburg: Vermieter spannt Schutzschirm

Zunächst befristet bis zum 30. April 2020 wird die kommunale Wohnungsgesellschaft Wobau Mieterhöhungen für Wohnungsmieter und fristlose Kündigungen aussetzen sowie Stundungsvereinbarungen verlängern. Auch für Gewerbemieter, die ihre Geschäfte geschlossen halten müssen, sollen Stundungen ermöglicht und Kündigungen infolge von Mietrückständen vermieden werden, erklärt Wobau-Geschäftsführer Peter Lackner.

Damit will Magdeburgs größtes Wohnungsunternehmen die Folgen der Corona-Krise für Privathaushalte, Geschäftsinhaber und Unternehmen, die in Existenznöte geraten, abfedern. "Wir wollen dazu beitragen, dass niemand, der durch die Krise in finanzielle Schwierigkeiten gerät, um seine Wohnung fürchten muss. Kein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell vor der momentanen Krise erfolgreich war, soll verloren gehen", erklärt Klaus Zimmermann, Bürgermeister der Landeshauptstadt und Aufsichtsratsvorsitzender der Wobau.

Zurück zur Startseite