WGF-Insolvenzverwalter: "Gelder wurden entzogen"

Wohin sind die Anlegergelder der WGF gebracht worden? Das fragen sich Anleger und der neue Insolvenzverwalter.
Bild: tp
Ein "hochwertiger Fuhrpark", teure astrologische Gutachten und seltsame Kapitalflüsse - der für die zweite WGF-Pleite zuständige Insolvenzverwalter sieht Hinweise darauf, dass Straftatbestände verdeckt werden sollten. (Update: In einer Stellungnahme widerspricht die ehemalige WGF-Führung den Vorwürfen)

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Zurück zur Startseite