Städte müssen "energieoffen denken"

Die Verkehrsplanung für die Städte erfordert von Kommunalpolitikern flexible Strategien, Mut sowie Geld für Veränderungen, sagt Wilko Manz, Leiter des imove-Instituts an der TU Kaiserslautern.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite