Die Wohnungswirtschaft sucht ihre künftige Rolle

Wirtschaftsphilosoph Anders Indset gibt sich unkonventionell und wünscht sich das auch von seinen Zuhörern.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Ulrich Schüppler

Auf dem Aareon-Kongress spürte die Wohnungswirtschaft Themen wie Big Data und künstlicher Intelligenz nach. Dabei setzten sich die Teilnehmer mit der Frage auseinander, was neue Techniken für den Umgang der Menschen miteinander bedeuten. Neben Ethik und Datenschutz gehören dazu vor allem glaubwürdige Geschichten, wie der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset ausführte.

Die Welt erlebe in Bezug auf den digitalen Wandel gerade die nächste Stufe, ist Aareon-Chef Manfred Alflen überzeugt. Auf dem jährlichen wohnungswirtschaftlichen Kongress seines Unternehmens in Garmisch-Partenkirchen verwies er Anfang Juni auf Microsoft-CEO Satya Nadella, demzufolge die künstliche Intelligenz (KI) dem mobilen Internet gerade den Rang abläuft. Alflen ist sich sicher: KI kann die Arbeitswelt umkrempeln, die Urbanisierung vorantreiben und den Fachkräftemangel dämpfen. Voraussetzung sei jedoch ein verantwortungsvoller Umgang mit den Daten. Die viel gescholtene Datenschutzgrundverordnung ist dazu nach Alflens Ansicht ein wesentliches Werkzeug. "Wir haben uns in der EU angewöhnt, den Datenschutz als Hemmschuh der Digitalisierung zu sehen", stellte Alflen fest, "aber seit es die DSGVO gibt, wird auch in den USA und China vermehrt über das Thema diskutiert."

Die Medizinethikerin Christiane Woopen, Mitglied in der Datenethikkommission der Bundesregierung, sieht die Diskussion um den Datenschutz nur als Ausgangspunkt einer viel größeren Debatte. Die Herausforderungen, wie sie etwa in einem Smart Home entstehen, umriss sie am Beispiel eines Saugroboters, der laufend Nutzerdaten speichert. Sie warb für die Idee, solche Daten treuhänderisch oder genossenschaftlich zu verwalten, um ihre einseitige ökonomische Verwertung durch Großkonzerne zu verhindern. Das Thema künstliche Intelligenz sieht Woopen kritisch. "Wenn wir alle Entscheidungsverantwortung an eine Maschine delegieren, machen wir die Zukunft zu einer Rechenaufgabe", sagte sie.

Der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset formuliert es noch radikaler: "Wir verlagern gerade Autorität in Algorithmen", befürchtet er. Dabei ist der Wahlfrankfurter mit norwegischen Wurzeln alles andere als ein Technikfeind. Von Fans wird der Zukunftscoach wegen seiner Bart- und Haartracht, dem messianischen Auftreten und seinen Forderungen nach radikalem Wandel als Jesus des Digitalzeitalters gefeiert. Indset verlangt nicht weniger als den Wechsel hin zu einer vollkommenen Kreislaufwirtschaft. "Wir können den Klimakollaps nur mit Technologie verhindern", ist der Querdenker überzeugt. Trotzdem warnt Indset davor, sich einseitig auf die Technik zu verlassen. "Digitale Transformation klingt ja als Schlagwort ganz gut, es sagt uns aber nicht, wohin wir uns überhaupt transformieren wollen. Wir sollten uns daher die Frage stellen, in was für einer Welt wir nach der Digitalisierung leben werden." Davon sei der öffentliche Diskurs weit entfernt.

Bisher löse der technische Wandel bei vielen Menschen zu Recht Ängste aus, denn durch Technologien wie künstliche Intelligenz könnten sich Menschen gleichermaßen überflüssig wie bevormundet fühlen. Das wiederum rufe Rückzugsreflexe hervor und fördere den Nationalismus, da dieser die Illusion vermittele, verlorengeglaubte Kontrolle wiederzuerlangen. Das aber sei ein Irrweg: "Alles Handeln hat eine lokale und eine globale Komponente. Der Nationalstaat kann keine von beiden bedienen." Letztlich, so ist der Philosoph überzeugt, funktioniere unsere Gesellschaft nur, weil wir an die sie definierenden Geschichten glauben. Damit das so bleibt, seien alle Akteure, auch die Wohnungswirtschaft, gefordert, glaubwürdige Geschichten zu erzählen. Dazu wünscht sich Indset mehr Kreativität und eine stärkere Beteiligung der Frauen. "Wenn wir fünf Herren mit dem gleichen Anzug und der gleichen Frisur in den selben Raum setzen, wird das Ergebnis kaum besonders kreativ sein", merkte er an.

Zurück zur Startseite