Beim Wohnungskauf werden irrationale Motive immer stärker

Kippt als erste die Stadt Berlin, weil Kauf- und Mietpreise für Wohnungen einfach nicht mehr zusammenfinden? Möglich wär's, heißt es bei empirica.
Quelle: Immobilien Zeitung: Urheberin: Jutta Ochs
Zumindest eine leichte Delle bei der Dynamik der Kaufpreise für Wohnungen hatten langfristige Prognosen für das erste Halbjahr 2019 erwartet. Es ist ganz anders gekommen. Die Preise galoppieren den Mieten immer weiter davon. Analysten sorgen sich bereits wegen zunehmender "Irrationalitäten" bei den Handelnden auf dem Wohnungsmarkt. Psychologie ist mehr denn je gefragt. Und eine Vorhersage wagt kaum einer mehr abzugeben.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite