Makler muss sich nicht um die Kaufpreisfinanzierung kümmern

Hans-Christian Hauck.
Quelle: HauckSchuchardt
Maklerrecht. Vereinbart ein Makler für seinen Kunden einen Notartermin, um den Kaufvertrag und die Auflassung zu beurkunden, obwohl die Finanzierung noch nicht sichergestellt ist, verliert er seinen Provisionsanspruch nicht.AG Wertheim, Urteil vom 25. April 2019, Az. 1 C 198/18

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite