Das Internet der Dinge erreicht die Waschküche

Moderne Waschräume verstecken sich nicht mehr im Keller, sondern werden als zusätzliches Serviceangebot in Szene gesetzt.
Quelle: WeWash GmbH, Urheberin: Gina Gorny
Gemeinschaftswaschräume erleben im Rahmen von modernen Formen des Kurzzeitwohnens ein Comeback. Doch mit den Waschküchen der Vergangenheit haben diese Konzepte wenig gemein. Statt Waschmünzen gibt es heute Apps, mit denen die Maschine gebucht, bezahlt und bewertet wird.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite