Institutsneubau soll 415 Mio. Euro kosten

Langen. Voraussichtlich 415 Mio. Euro wird die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) in die Erweiterung des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen investieren. Vorgesehen ist dafür eine Fläche im Stadtteil Neurott, die an den sanierungsbedürftigen Bestand des Instituts angrenzt und von einem Pferdehof genutzt wird. Zum 1. Juli wurde der Erwerb durch die Bima notariell...

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite