HIH macht sich wetterfest

Der Fondsmanager Warburg-HIH Invest bereitet sich auf eine leichte Abkühlung am Immobilienmarkt vor, bleibt aber zuversichtlich.

Das aktiv gemanagte Immobilienvolumen wird sich laut CEO Erik Marienfeldt bis Jahresende auf 10 Mrd. Euro erhöhen. Die Fonds werden mit einer durchschnittlichen Jahresrendite von über 9% erneut hervorragend performen. Der Spezialfonds Deutschland Selektiv I lieferte sogar über 10% und damit deutlich mehr als die ursprünglich erwarteten 4,5%. Der kürzlich angelaufene Vertrieb für den Nachfolgefonds Deutschland Selektiv II brachte in der ersten Tranche gut 50 Mio. Euro Eigenkapital herein.

Die Erwartungen der HIH an die kommenden zwölf Monate sind positiv, trotzdem arbeitet sie daran, das Geschäft gegen konjunkturelle Schwächephasen abzusichern. "Derzeit ist es sehr einfach, Büroflächen zu vermieten. Trotzdem achten wir darauf, unsere Vermietungsmannschaft an Bord zu halten, denn sie werden bald mehr arbeiten müssen als zurzeit", weiß Marienfeldt. Nachdem zuletzt der Fokus stark auf dem Transaktionsgeschäft gelegen habe - 2,5 Mrd. Euro wird die Gruppe 2019 umsetzen -, werde nun verstärkt in den Bestand und in Personal investiert.

Zurück zur Startseite