Coronavirus - Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft

Coronavirus
Quelle: Pixabay, Urheber: Pete Linforth

Das Coronavirus legt unsere Gesellschaft lahm. Die Folgen für die Wirtschaft sind immens, auch die Immobilienwirtschaft bleibt nicht verschont. Läden werden geschlossen, Hotels stehen fast leer, Verträge kommen wegen Reiseverboten nicht zustande, auf Baustellen fehlen die Mitarbeiter - die Maßnahmen treffen die Unternehmen aller Bereiche der Branche. Auf dieser Sonderseite bündelt die Immobilienzeitung ihre Berichterstattung zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Immobilienwirtschaft.

Einen Überblick über das aktuelle Geschehen in der Immobilienwirtschaft bekommen Sie über unseren Corona-Ticker.

Corona

Plötzlich ist der ganze Campus im Netz

Hochschulen müssen ihr Onlineangebot massiv ausbauen, um den Studenten zu ermöglichen, auch in Corona-Zeiten ihren Abschluss zu schaffen.
Quelle: imago images, Urheber: Cavan Images
Früher eher stiefmütterlich behandelt, nimmt die Digitalisierung an Hochschulen in Corona-Zeiten ungeahnt schnelle Fahrt auf. Studenten und Dozenten treffen sich im Chat- statt im Seminarraum - vorausgesetzt, das Netz macht mit. Fraglich bleibt allerdings, wie Prüfungen stattfinden sollen. MEHR

Versicherer übernehmen in Bayern Corona-Ausfälle zum Teil

Hoteliers und Gaststättenbesitzer in Bayern können sich mit etwas Glück zumindest einen Teil ihrer Ausfälle durch die Corona-Krise zurückholen. Voraussetzung ist eine Betriebsschließungsversicherung. Bislang war deren Anwendung in der Corona-Epidemie strittig. Nun haben... MEHR

Bayern verhängt Pflegeheim-Belegungsstopp

Bayern hat zur Eindämmung des Coronavirus ab sofort einen Aufnahmestopp für die Pflegeheime im Freistaat verhängt. Freie Plätze dürfen demnach von den Betreibern im Regelfall nicht mehr belegt werden. Die bayerische Landesregierung reagiert damit auf immer mehr... MEHR

Am Bau wird sauber gearbeitet

Zum Pandemieschutz sollen auf Baustellen ausschließlich mobile Toiletten mit fließendem Wasser oder Sanitärcontainer aufgestellt sein. s
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thie
Besser ausgestattete Toiletten, Anfahrten im Auto statt im Bulli, Ferienwohnung statt Wohncontainer. Die Corona-Pandemie verändert das Arbeiten auf den Baustellen der Republik. MEHR

Pfandbriefbank streicht die Dividende

Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) nimmt wegen der Corona-Krise ihren Dividendenvorschlag für 2019 zurück. Am 4. März hatte die pbb 0,90 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie vorgeschlagen. Mit der Streichung setzt die börsennotierte Immobilienbank nach eigenen... MEHR

Innovation soll in der Krise nicht stehen bleiben

Viele Start-ups residieren im Coworkingspace. Anbieter solcher Flächen könnten vom Förderprogramm der Regierung daher doppelt profitieren.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Robin Göckes
Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) hat davor gewarnt, dass die Innovation durch die Corona-Krise nicht auf der Strecke bleiben darf. Während Proptechinvestoren eifrig ihre Portfolios auf Überlebensfähigkeit prüfen, kommt der Bund mit einem Start-up-Förderungsprogramm in Höhe von 2 Mrd. Euro um die Ecke. Coworkinganbietern nutzt das gleich doppelt. MEHR

Großaktionäre und Banken lassen Vapiano fallen

Die Restaurantkette Vapiano hat am Donnerstag beim Amtsgericht Köln einen Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Mit den finanzierenden Banken und den wesentlichen Aktionären habe keine Einigung über eine "Finanzierungslösung" gefunden werden können,... MEHR

Eyemaxx führt Kurzarbeit ein

Die Aschaffenburger Immobilien-AG Eyemaxx Real Estate reagiert mit Kurzarbeit und Gehaltsverzicht auf die Unsicherheiten im Zuge der Corona-Krise. Auch das Management schnallt den Gürtel enger. MEHR

McTrek und ein weiterer Filialist stellen Insolvenzantrag

Die Kanz Financial Holding, Pliezhausen, hat für sich und ihre Gesellschaften beim Amtsgericht Tübingen einen Insolvenzantrag gestellt. Das Unternehmen betreibt 40 Geschäfte, u.a. mehrere Outlets der Marke sons and daughters und das Geschäft Spielwaren Kurtz in Stuttgart.... MEHR

Hans Volkert Volckens gibt Tipps fürs Führen aus der Ferne

Vertrauen, Hoffnung und Disziplin seien drei wichtige Werte für eine erfolgreiche Unternehmensführung, die auch in Homeoffice-Zeiten nicht außer Acht gelassen werden dürfen, sagt Hans Volkert Volckens. Der Head of Real Estate bei KPMG in Deutschland hat im heutigen digitaltalk-Webinar von Heuer Dialog Führungskräften und Chefs Tipps gegeben. MEHR

Frankfurter Transaktionsvolumen hat sich verdreifacht

Im ersten Quartal 2020 war auf dem Frankfurter Gewerbeimmobilienmarkt viel los. Das zweite dürfte wegen der Corona-Krise merklich ruhiger ausfallen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Im ersten Quartal 2020 hat sich das Transaktionsvolumen am Frankfurter Markt für Gewerbeimmobilien enorm gesteigert. MEHR

111% mehr Umsatz am Hamburger Investmentmarkt

Die größte Transaktion ist mit über 300 Mio. Euro Umsatz der Verkauf des Johann Kontor.
Quelle: KPW Papay Warncke und Partner Architekten, Urheber: Bloomimages
Mit 970 Mio. Euro gab es am Hamburger Investmentmarkt im ersten Quartal eine Verdopplung des Umsatzes gegenüber 2019. Doch zum Quartalsende sei der Markt weitgehend zum Stillstand gekommen, berichtet Grossmann & Berger. Chancen sieht das Maklerhaus für eigenkapitalstarke Investoren. MEHR

Die Umsätze am Bau stagnieren

Die Bauindustrie erwartet derzeit für das laufende Jahr keinen deutlichen Rückgang der Nachfrage. Der Umsatz tendiere Richtung Stagnation. Ein reales Wachstum liegt nach Einschätzung des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB) "außerhalb der Reichweite".... MEHR

Auch JLL kürzt Gehälter wegen Pandemie

In der Krise hat praktisch jeder sein Päckchen zu tragen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Sell
JLL kürzt im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie Gehälter. Mit diesen und weiteren Maßnahmen versucht das Unternehmen, möglichen Auswirkungen der Krise auf der Kostenseite entgegenzuwirken. Betroffen ist auch die Belegschaft in Deutschland. MEHR

Karstadt Kaufhof verschafft sich drei Monate Luft

Wegen der Corona-Anordnungen geschlossene Karstadt-Filiale in Wiesbaden.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug
Galeria Karstadt Kaufhof und Karstadt Sport haben ein Schutzschirmverfahren beantragt. Als Sanierungsexperte wurde der ehemalige Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz verpflichtet. Für die Vorlage eines Insolvenzplans bleiben den Unternehmen drei Monate Zeit. MEHR

Modekette Colloseum beantragt Insolvenz

Der Modefilialist Colloseum, Oberhausen, hat beim Amtsgericht Duisburg einen Insolvenzantrag gestellt. Anlass sei die Schließung der Geschäfte infolge der Corona-Pandemie gewesen, teilt das Unternehmen mit. Der stationäre Handel in der Fast-Fashion-Branche sei aber auch... MEHR

Nur auf Pause gedrückt, nicht auf Löschen

Richard-Emanuel Goldhahn 2016 auf der Expo Real in München. Ob und wie die Messe dieses Jahr stattfindet, steht wegen der Corona-Krise in den Sternen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Frank Boxler
Richard-Emanuel Goldhahn, Deutschlandgeschäftsführer der internationalen Personalberatung Cobalt, blickt gelassen in eine ungewisse Zukunft. So mancher seiner Kunden hat zwar in der Corona-Krise in den Vorsorgemodus umgeschaltet und Neueinstellungen nolens volens auf die lange Bank geschoben. Aber sobald sich ein Ende des Ausnahmezustands abzeichne und Recruiting-Interviews wieder von Angesicht zu Angesicht geführt werden könnten, stehe einer Fortsetzung der Besetzungen nichts im Wege, ist sich Goldhahn sicher. MEHR

Senat schützt Mieter und Obdachlose

Berlin. Auf Vorlage von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Justizsenator Dirk Behrendt und Elke Breitenbach, Senatorin für Soziales, hat der Berliner Senat erste Maßnahmen beschlossen, um die Folgen der Corona-Krise für Mieter und Vermieter, aber auch für Obdachlose abzumildern. MEHR
Zurück zur Startseite