Datenschutzerklärung für Apps

(Die allgemeinen Bedingungen für den Datenschutz finden Sie auf der Seite Datenschutz)


Wir nehmen den Schutz der persönlichen Daten unserer Nutzer sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der geltenden nationalen und europäischen Datenschutzgesetze. Ebenso werden die erhobenen Daten durch technische und organisatorische Maßnahmen in unserer IT-Sicherheitspolitik nach besten Möglichkeiten geschützt.


Diese Erklärung soll Ihnen einen Überblick darüber geben, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.



1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Name und Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen: IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft mbH, Luisenstr. 24, 65185 Wiesbaden


Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit unter info@iz.de oder postalisch an uns.


Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutzbeauftragter@iz.de oder postalisch unter Deutscher Fachverlag GmbH, Datenschutz, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt.



2. Datenverarbeitung bei Nutzung der App

Im Rahmen der Nutzung unserer App verarbeiten wir Ihre Daten, um die Funktionalitäten unserer App bereitzustellen sowie um deren Sicherheit überwachen und sie weiterentwickeln zu können.


Ist für die Bereitstellung der Funktionalitäten der App eine Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich, dient dies der Erfüllung von vertraglichen Pflichten. Setzt die Bereitstellung der Funktionen Ihre aktive Berechtigung voraus (z. B. durch Freigaben von Gerätefunktionen), ist dies ebenfalls für Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO. Ihre Berechtigung für Zugriffe auf bestimmte Funktionen des verwendeten Geräts und auf die im Gerät gespeicherten Daten kann für die Nutzung der App und ihrer Funktionen unter Umständen notwendig sein. Diese Berechtigungen können von den Nutzern erteilt und standardmäßig in den Einstellungen des verwendeten Geräts widerrufen werden. Das genaue Verfahren zur Kontrolle der App-Berechtigungen hängt dabei von Gerät und der Software ab. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Gerät (Versagung oder Widerruf der jeweiligen Berechtigungen) können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der App vollumfänglich genutzt werden.


Sofern die Verarbeitung von Daten für die Bereitstellung der Funktionalitäten der App nicht erforderlich ist, aber z.B. der Optimierung der App oder Sicherheitszwecken dient, erfolgt sie auf Grundlage unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.


Sofern Sie uns ausdrücklich Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten erteilt haben, erfolgt die Verarbeitung der von der Einwilligung umfassten Daten auf Grundlage der Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO.


Dabei können neben Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen) sowie Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie) auch Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie) verarbeitet werden.


Zum Zweck der Analyse der Nutzung und Funktionsfähigkeit der App sowie der Speicherung Ihrer individuellen Einstellungen wird ein universeller und eindeutiger Identifikator (UUID) gespeichert. Dieser Identifikator wird bei der Installation dieser App generiert (ist jedoch nicht mit dem Gerät verbunden), bleibt zwischen dem Start der App sowie ihrer Aktualisierungen gespeichert und wird gelöscht, wenn Sie die Applikation von ihrem Gerät entfernen.



3. Download über App Stores

Der Download unserer App erfolgt über spezielle Online-Plattformen, die von anderen Dienstanbietern betrieben werden (sog. "App Stores"). Deshalb verweisen wir neben unserer Datenschutzerklärung auch auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen App Stores. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die in den App Stores eingesetzten Verfahren zur Reichweitemessung, zum interessenbezogenen Marketing und ggf. Zahlungspflichten.


Die Betreiber der App Stores können neben Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie) auch Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) sowie Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) zur Erbringung vertraglicher Leistungen und für den Kundenservice verarbeiten. Rechtsgrundlage hierfür ist die Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) sowie ggf. berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).


Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:



4. Anmeldepflichtige Dienste

Wir bieten Ihnen in unserer App unter Umständen (personalisierte bzw. kostenpflichtige) Angebote und Serviceleistungen an, für deren Erbringung und zu Abrechnungszwecken wir ggf. weitere Informationen von Ihnen benötigen.


Hierzu zählen insbesondere Ihr Name, Ihre (valide) E-Mail Adresse sowie weitere Informationen (Adresse, Telefonnummer u.ä.), die uns z.B. die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang der betreffenden Dienste einverstanden ist, um die von Ihnen gewünschten Dienste entsprechend zu erbringen und Ihnen ordnungsgemäß Rechnung legen zu können.


Die Eingabe einer gültigen E-Mailadresse ist z.B. bei Bestellung eines Newsletters erforderlich, damit wir missbräuchliche Registrierungen verhindern können. Dementsprechend nutzen wir das sog. „Double-Opt-In-Verfahren“, bei dem Sie nach Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten und mit einem Klick auf eine entsprechenden Link Ihre E-Mail-Adresse verifizieren müssen. Weiterhin können Sie uns ggf. im Rahmen der Registrierung/Anmeldung weitere – über die für die Erbringung der Dienste hinausgehende Daten (etwa: Branche, Berufsgruppe, Alter o.ä.) – auf freiwilliger Basis in entsprechenden Formularfeldern – zur Verfügung stellen.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.


Die Datenverarbeitung erfolgt darüber hinaus aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO zum Zwecke der Gewährleistung einer reibungslosen und leichten Abwicklung Ihrer Bestellung, der effizienten Bearbeitung etwaiger Rückfragen, zur bedarfsgerechten Ausgestaltung unserer Angebote, für Produktinformationen und zur Kundenpflege.


Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Vertragsende kann eine vertragliche oder gesetzliche Erforderlichkeit bestehen, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Löschung, sondern unter Umständen auf Einschränkung der Datenverarbeitung.


Sie können den Empfang unserer Newsletter jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten hierzu nutzen.



5. Rechte der betroffenen Person

Als Betroffener stehen Ihnen uns gegenüber folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Art. 21 DSGVO.

Sofern Sie uns eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO erteilt haben, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


Außerdem steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde (Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden) zu.


Im Einzelfall kann die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich (beispielsweise zur Erfüllung steuerrechtlicher Pflichten) oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich sein. In diesen Fällen sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Anderenfalls sind Vertragsabschlüsse u.U. nicht möglich.



6. Änderungen der Datenschutzbestimmungen

Aufgrund von Änderungen und Anpassungen des Angebots, gesetzlichen und rechtlichen Neuerungen und ggf. nachträglich erkannten Regelungslücken können Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen erforderlich werden.


Stand: März 2021