Digitales

Die Software wird zum Akteur

Crem-Solutions-Chef Christian Westphal.
Quelle: Crem Solutions GmbH & Co. KG
Crem Solutions heißt das Softwarehaus, das hinter der Property-Management-Lösung Ix-Haus steht. Sie wurde bislang unter der Dachmarke Spacewell geführt. Im Interview mit der Immobilien Zeitung blickt Christian Westphal, Geschäftsführer von Crem Solutions, auf die Herausforderungen der Pandemie zurück. Zudem erwartet er Veränderungen durch neue Gewohnheiten und künstliche Intelligenz. MEHR

IBPDI erweitert Datenmodell mit Ökocluster

Das Datenmodell berücksichtigt nun auch Emissionskennzahlen.
Quelle: Imago, Urheber: Chromorange
Die internationale Dateninitiative für die Immobilienwirtschaft IBPDI hat ihr im vergangenen Jahr gestartetes offenes Datenmodell mit Blickpunkt auf Nachhaltigkeitsthemen erweitert. Das Cluster Energy & Resources ist kompatibel zu dem EU-Standard des CRREM gestaltet. MEHR

Propster kooperiert mit Julius Berger

Das Wiener Start-up Propster und das Ingenieurbüro Julius Berger International haben eine Kooperation im Bereich Building Information Modeling (BIM) geschlossen. Propster ist auf digitale Prozesse für Bauträger spezialisiert, Julius Berger auf BIM-basierte Planung. Propster... MEHR

Covivio treibt Rollout von Kiwi voran

Das Immobilienunternehmen Covivio stattet nach Abschluss der Pilotphase weitere 482 bestehende Mehrfamilienhäuser in Berlin mit dem digitalen Zugangssystem des Proptechs Kiwi aus. Zusätzlich werden als Zwischenlösung 242 digitale Schlüsselsafes installiert. Der digitale... MEHR

Tool soll die Klimawirkung von Immobilien greifbar machen

Solarenergie ist ein Weg, die Klimabilanz von Immobilien zu verbessern.
Quelle: stock.adobe.com, Urheber: xiaoliangge
Eine branchenübergreifende Entwicklungspartnerschaft hat die Arbeit an einem Tool zur Analyse der Klimawirkung von Immobilien und Portfolios aufgenommen. Es soll deren ökologischen Fußabdruck auf eine einfache Kennzahl reduzieren. Während Immobilienunternehmen damit beispielsweise die Sanierungsplanung steuern können, wird die Software Finanzierern helfen, Green Bonds zu definieren oder Klimarisiken bei der Beleihungsbewertung besser einzuschätzen. MEHR

"Corona ist für uns ein Treiber der Digitalisierung"

Roboter erledigen die Arbeit bei Doozer zwar noch nicht, aber die Plattform sorgt dennoch für einen Digitalisierungsschub bei der Wohnungssanierung. Die Pandemie hat das noch beflügelt.
Quelle: Imago, Urheber: Photothek
Das Proptech Doozer vermittelt Handwerker an Vermieter, um Wohnungen nach dem Auszug des Mieters komplett sanieren zu lassen. CEO Carsten Petzold sieht die Corona-Pandemie als Förderer für sein Geschäftsmodell. Immobilienunternehmen sollten seiner Ansicht nach die Digitalisierung aber lieber Schritt für Schritt angehen, als sich in umfassenden IT-Projekten zu verzetteln. MEHR

NRW ermöglicht demnächst digitale Bauanträge

Während Immobilienprojekte digital konzipiert werden, müssen für deren Genehmigung meist noch stapelweise Unterlagen ausgedruckt und ins Rathaus getragen werden. In Nordrhein-Westfalen (NRW) soll das jetzt zumindest beim einfachen Baugenehmigungsverfahren nicht mehr nötig sein. MEHR

Mario Facchinetti gründet Beraterfirma

Mario Facchinetti will künftig kleine und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum im Innovationsmanagement beraten. Dafür hat Facchinetti, bis 2020 Leiter des Schweizer Innovationsnetzwerks SwissPropTech, das Unternehmen PropTechMarket gegründet. "Derzeit... MEHR

Wiredscore schult Zertifizierungsberater

Wiredscore, das globale Zertifizierungssystem für die digitale Konnektivität von Gebäuden, bildet nun auch in Deutschland Berater aus, die Projektentwickler bei der Erreichung von Zertifizierungen unterstützen. Elf Absolventen haben hierzulande das sogenannte... MEHR

Cloudbrixx entwickelt Ausschreibungstool

Die auf die Bau- und Immobilienbranche spezialisierte Softwarefirma Cloudbrixx hat ein Modul für den Ausschreibungs-, Vergabe- und Abrechnungsprozess bei Immobilienprojekten entwickelt. Das AVA genannte Tool befindet sich dem Unternehmen zufolge bereits in der... MEHR

Mehr Daten für die Lageanalyse

21st Real Estate will sein im vergangenen Jahr gestartetes Location-Analytics-Tool Relas mit deutlich mehr Daten füttern. Anwender sollen zudem auch Renditeindikatoren erhalten. MEHR

Metropol setzt "Readi" als Maßstab

Das Wohn- und Geschäftshaus Melehr in Köln ist das Pilotprojekt für das Digitalkonzept Readi.
Quelle: Metropol Immobilien- und Beteiligungs GmbH
Das Kölner Immobilienunternehmen Metropol hat einen digitalen Standard für seine Projekte definiert und eine App für alle darin enthaltenen Smart-Home-Komponenten entwickelt. Beides kommt bereits beim Bau eines Wohn- und Geschäftshauses in Ehrenfeld zum Einsatz. MEHR

Agicap spürt Mängel im Cashmanagement auf

Das französische Unternehmen Agicap, spezialisiert auf Software für die Liquiditätsplanung, ist seit Herbst 2020 hierzulande aktiv. Eine seiner Zielgruppen ist die Immobilienbranche. Durch die Corona-Krise sieht Agicap einen erhöhten Bedarf. MEHR

TÜV prüft Anwendungen fürs Smart Home

Bei Wifi-Türklingeln gab es schon bei mehreren Produkten Sicherheitslücken.
Quelle: stock.adobe.com, Urheber: Patryk Kosmider
Der TÜV-Verband hat ein Prüfzeichen für vernetzte Haustechnikgeräte eingeführt. Die Notwendigkeit untermauert der Prüfverein mit einer Studie, wonach weiterhin große Sicherheitsbedenken gegenüber Smart-Home-Geräten bestehen. MEHR

Homepoint vereinheitlicht seine CRM-Systeme

Der Entwickler Homepoint Immobilien hat die Software zur Kundenbetreuung (Customer Relationship Management, CRM) für alle seine Gesellschaften auf eine neue Basis gestellt. Dazu wurden sämtliche Daten aus zwei bisher getrennten CRM-Systemen unterschiedlicher Anbieter... MEHR
Zurück zur Startseite