Märkte

Immobilienklima trübt sich ein

Nach einem kleinen Positivschub im März hat sich die Stimmung bei den Experten, die für das Immobilienklima der Deutschen Hypo befragt wurden, wieder verschlechtert. Gegenüber dem Vormonat fiel die Maßzahl um 2% auf 77,5 Punkte. MEHR

Stimmung unter Berliner Bürovermietern hellt sich auf

Der Berliner Büromarkt kann Neubauten gebrauchen, auch an der Peripherie wie hier auf dem alten AEG-Gelände im Stadtteil Oberschöneweide.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lea Gericke
Gesund und propper sind Berlins Bürovermieter durch das erste Quartal des laufenden Jahres gekommen. Die Flächenumsätze sind gegenüber den ersten drei Monaten 2020 kräftig gestiegen. Dabei zeichneten sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie damals erst ganz allmählich ab. MEHR

Mieten für Logistikimmobilien steigen immer weiter

Logistikimmobilien sind derzeit sehr gefragt.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Logistik boomt auch bei den Nutzern. Von Januar bis März wurde der Vorjahreswert mit einem Flächenumsatz von knapp 1,8 Mio. qm um ein Fünftel übertroffen. So wurde zugleich eine neue Bestmarke für das erste Quartal aufgestellt. Der langjährige Durchschnitt wurde sogar um über 30% getoppt. Die wachsende Nachfrage treibt die Mieten in die Höhe. MEHR

Wohneigentum ist für immer weniger Hamburger finanzierbar

Neubauwohnungen in St. Georg werden für knapp 12.000 Euro/qm angeboten.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Die Preise für Wohneigentum im Raum Hamburg steigen weiter - im niedersächsischen und schleswig-holsteinischen Umland teils mit stärkerer Dynamik als in Hamburg selbst. Das geht aus einem Report der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg hervor. MEHR

Der Hamburger Büromarkt legt kräftig zu

Dea Wintershall plant 2023 die City Nord zu verlassen, um in den Neubau denk.mal Hannoverscher Bahnhof in der Hafencity zu ziehen.
Quelle: Müller Spreer AG
Trotz der anhaltenden Einschränkungen durch die Pandemie entscheiden gerade größere Unternehmen wieder über Büroanmietungen. Das hat am Hamburger Büroflächenmarkt im ersten Quartal für einen Umsatz von 114.000 qm bis 137.000 qm gesorgt - ein Plus von 19% bis 31% gegenüber dem Startquartal 2020. MEHR

Umsatz auf dem gewerblichen Investmentmarkt bricht ein

Büros, wie sie unter anderem im Quartier Am Tacheles entstehen, lassen sich gut verkaufen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter
Berlin. Im ersten Quartal dieses Jahres sind gewerbliche Objekte für 1,1 Mrd. Euro in der Hauptstadt gehandelt worden. Der Rekord des Vergleichszeitraums des Vorjahrs wurde damit Colliers zufolge um satte 72% verfehlt. MEHR

Immobilienpreise in Sachsens Städten steigen

Umsatzstärkster Immobilienmarkt in Sachsen ist die Messestadt Leipzig.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter
Dresden/Leipzig/Chemnitz. Die Immobilienpreise in den drei größten Städten des Freistaats sind gestiegen. Das geht aus dem ersten gemeinsamen Immobilienmarktbericht für die drei Städte hervor, den der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte in Sachsen veröffentlicht hat. MEHR

Hotels bleiben unter Druck

Das Oktoberfest ist für die Münchner Hoteliers ein Umsatzbringer, der fest eingeplant ist. In diesem Jahr könnte es zum zweiten Mal hintereinander ausfallen.
Urheberin: Katrin Rappl
München. Die Hotelerie musste 2020 einen massiven Einbruch verkraften. 2021 sind die Aussichten kaum besser. MEHR

Zu wenig Schwung für gute Geschäfte

FOM Real Estate erwarb die Südwestbank-Zentrale in der Rotebühlstraße 125 und will sie neu vermarkten.
Quelle: Südwestbank
Stuttgart. Sowohl dem Investment- als auch dem Büromietmarkt der Landeshauptstadt fehlte es im ersten Quartal des Jahres an Schwung durch Großabschlüsse, belegen die aktuellen Zahlen der großen Maklerhäuser. MEHR

Der Büromarkt hat die Talsohle durchschritten

Es betrifft weniger die zentralen Türme, aber insgesamt hat der Leerstand auf dem Frankfurter Büromarkt deutlich zugenommen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten
Frankfurt. Es geht wieder bergauf, wenn auch vorerst nur zaghaft: Der Bürovermietungsmarkt am Main ist noch weit vom Normalbetrieb entfernt. Zumindest aber waren die Zahlen im ersten Quartal 2021 deutlich besser als zu Beginn der Corona-Krise vor einem Jahr. MEHR

Düsseldorf wird noch teurer

Wohnimmobilien in der Landeshauptstadt bleiben krisensicher und teuer.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl
Düsseldorf. Schon seit Jahren ist Wohneigentum in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens (NRW) für Normalverdiener fast unerschwinglich geworden. Dennoch kennt die Preisentwicklung weiterhin nur eine Richtung: nach oben. Denn trotz teilweise astronomischer Preise übersteigt die Nachfrage noch immer das Angebot. MEHR

Es mangelt an Core-Immobilien in Hamburg

Der Hamburg-Süd-Komplex wurde für 150 Mio. Euro verkauft.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers
Hamburg. Ohne den Verkauf des Bürokomplexes Hamburg Süd für gut 150 Mio. Euro wäre der Jahresstart am Hamburger Investmentmarkt sehr schwach ausgefallen. Mit 600 Mio. bis 700 Mio. Euro lag der Umsatz deutlich hinter dem Auftaktquartal 2020. Das liegt auch am Produktmangel. MEHR

Die Center bunkern Geld

Der zweite Lockdown bringt auch etablierte Einkaufszentren in eine kritische Lage. Die Sicherung von Liquidität wird immer wichtiger. MEHR

Filialisten geben Freiburg die besten Noten

Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg.
Quelle: imago images, Urheber: Arnulf Hettrich
Nach dem Outlet Centre Performance Report Europe und dem Shoppingcentre Performance Report lanciert die Beratungsfirma Ecostra eine dritte Mieterbefragung: den Geschäftsstraßen Performance Report Deutschland. Bei dieser Umfrage bewerten Handel und Gastronomie innerstädtische Geschäftsstraßen. Die besten Noten bekommt die Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg, die schlechtesten die Limbecker Straße in Essen. MEHR

Bürospitzenmieten steigen nicht mehr

Leerstand in der Düsseldorfer Toplage Medienhafen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam
Im ersten Quartal des zweiten Pandemiejahres verzeichnen die großen Maklerhäuser keine Zuwächse bei den Bürospitzenmieten in den wichtigsten deutschen Metropolen mehr. Im restlichen Jahr wird sich daran wohl nichts ändern. MEHR

Die Investmentmakler hoffen auf die zweite Jahreshälfte

Die dicken Büro-Deals werden zurzeit noch vorbereitet und sollen im zweiten Halbjahr kommen.
Quelle: Pixabay, Urheber: Hands off my tags! Michael Gaida
Die Corona-Krise hat in den ersten Monaten des Jahres zwar die Reisemöglichkeiten der Investoren stark eingeschränkt, zusammengebrochen ist der deutsche Transaktionsmarkt deshalb aber noch lange nicht. So mancher Verkäufer plant, sich den Nachfragestau später im Jahr zunutze zu machen, und bietet deshalb seine Immobilie noch nicht an. Die Perspektiven für das Gesamtjahr sind entsprechend optimistisch. MEHR

Hotelfonds von UST droht das Aus

Die Straßenschluchten von LaSalle Street bilden das Finanzzentrum Chicagos.
Quelle: imago, Urheber: Design Pics
Ein Luxushotel in Chicago verhagelt dem US-Fondsspezialisten US Treuhand die bislang durchweg positive Leistungsbilanz. Den Anlegern droht der Verlust von rund 63% ihres eingesetzten Eigenkapitals. Die Kombination aus Standortentwicklung und Corona-Pandemie zerstörte die Gewinnrechnung. MEHR
Zurück zur Startseite